Direkt zum Inhalt

Initiative zum Auf- und Ausbau von Familienzentren in Niedersachsen als Ankerpunkte für kommunale Präventionsketten

Konzeptionsphase

 

Familienzentren stehen als wohnortnahe Einrichtungen für vielfältige Begegnung, Bildung und Beratung und setzen an den jeweiligen Bedürfnissen und Bedarfen von Kindern und Familien an. Im Sinne einer lückenlosen und in sich bündigen Infrastruktur für Kinder und ihre Eltern können Familienzentren wichtige Ankerpunkte für integrierte kommunale Strategien (Präventionsketten) sein.

Familienzentren in Niedersachsen sind konzeptionell und strukturell unterschiedlich organisiert, auch die Höhe der vorhandenen finanziellen Förderung, die Ausstattung mit Personal und Sachmitteln sowie die Dauer bzw. Befristung der zugesagten Förderung sind sehr unterschiedlich.

Im Rahmen einer Konzeptionsphase soll eine größere Öffentlichkeit für die Bedeutung von Familienzentren für das gesunde Aufwachsen von Kindern und gesellschaftliche Teilhabe von Familien in Niedersachsen geschaffen werden. Eine enge Zusammenarbeit mit relevanten Stakeholdern auf Landesebene und kommunaler Ebene steht im Fokus. Zudem sollen in diesem Prozess gemeinschaftlich Möglichkeiten einer nachhaltigen Förderung von Familienzentren in Niedersachsen als Ankerpunkte für die Umsetzung von Präventionsketten unter Berücksichtigung landesspezifischer Strukturen und bestehender Angebote entwickelt werden.

Ziel auf gesellschaftlicher Ebene ist, die gesundheitliche Chancengerechtigkeit durch eine intensivere, sozialräumliche Zusammenarbeit von Einrichtungen und Akteuren zu fördern sowie die Entwicklungs- und Teilhabechancen von Familien und Kindern zu stärken.

Die Entwicklung des Konzepts findet in enger Zusammenarbeit der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. und dem Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung e.V. statt.

Weitere Informationen finden Sie auch unter:

www.nifbe.de

www.praeventionsketten-nds.de

Kooperationspartner
Niedersächsisches Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung e.V. (nifbe) / Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V. (LVG & AFS)
Förderzeitraum
seit 2021
Förderziele
Konzeptionelle und strukturelle Vorbereitung zur Umsetzung einer Initiative zum Auf- und Ausbau von Familienzentren in Niedersachsen als Ankerpunkte für kommunale Präventionsketten
Einsatz von Fördermittel
Anteilige Personalkosten bei der LVG & AFS und beim nifbe sowie Sachkosten für Veranstaltungen, Publikation etc.

Ihre Ansprechpartner in der Stiftung

Pina Nell

Pina Nell

Projektmanagerin und Prokuristin
Markus Büchel

Markus Büchel

Projektmanager und Prokurist