Direkt zum Inhalt

WillkommensKITAs

Förderung von Integrationsprozessen in Kindertageseinrichtungen

©DKJS/P.Kuchel

Die Kita als Ort frühkindlicher Bildung für alle Kinder bietet die Chance, gesellschaftlichen Zusammenhalt von Anfang an mitzuerleben und geflüchtete Kinder sowie deren Familien zu integrieren. Der Umgang mit kultureller Vielfalt, mit verschiedenen Familiensprachen und den Fluchterfahrungen der Kinder stellt pädagogische Fachkräfte vor große Herausforderungen. Mit dem Transferprogramm WillkommensKITAs der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) erhalten Kindertageseinrichtungen in Sachsen fachliche Unterstützung durch eine Kita-Begleitung vor Ort. Die pädagogischen Fachkräfte bearbeiten bedarfsorientiert ihre Themen und finden individuelle Lösungsansätze. Mit der Kita-Begleitung bauen die Kitas lokale Unterstützungsnetzwerke mit Expert:innen auf, z.B. Flüchtlingssozialarbeiter:innen. Die Kita-Teams erhalten bedarfsorientierte Qualifizierung, tauschen sich im Netzwerk praxisnah aus und erwerben fachliches Wissen bei internen Fortbildungen.

 

Das Transferprojekt beinhaltet die sachsenweite Verbreitung des Programmansatzes in bis zu 90 Kitas/Horten. Es erfolgt eine Co-Finanzierung des Transfervorhabens durch den Freistaat Sachsen, die während der zweiten Förderphase nochmals deutlich erhöht wurde. Die Nachhaltigkeit der Förderung wird über einen langfristigen Haltungswechsel bei den beteiligten Kita-Leitungen und Kita-Teams erreicht. Die im Rahmen des Projektes geschulten Coaches stehen dem Freistaat Sachsen und der DKJS auch über das Projekt hinaus zur Verfügung. Die erfolgreich entwickelte Methode der Einrichtungsbegleitung ist zudem auf andere Themen übertragbar und soll für eine zukunftsfähige Qualitäts- und Weiterentwicklung von Kindertageseinrichtungen im Themenbereich „Vielfalt und Demokratie“ genutzt wurden. 

„Geflüchtete Kinder brauchen einen Ort, an dem sie sich willkommen und sicher fühlen, wo sie Freunde finden, spielen und einfach Kind sein dürfen. WillkommensKITAs sind solche Orte. Deshalb sind die Erfahrungen des Programms für alle sächsischen Kitas und darüber hinaus wegweisend.“

- Dr. Heike Kahl (Geschäftsführerin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung bis 2021)

Kooperationspartner
Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) Sachsen
Förderzeitraum
seit 2017
Förderziele
Landesweite Verbreitung des Programmes in bis zu 90 Kitas/Horten
Einsatz von Fördermittel
Anteilige Finanzierung der Personalkosten für das Transferteam in Dresden, degressive Finanzierung von Coaching- und Vernetzungsangeboten sowie Übernahme von transferrelevanten Sachkosten.
©DKJS/P.Kuchel
WillkommenKitas
©DKJS/Josepha_Lorenz

Ihre Ansprechpartnerin in der Stiftung

Kristina Bohnstedt

Kristina Bohnstedt

Projektmanagerin und Prokuristin